Sie sind hier: Home » Presse
02.10.2012

Bundesministerien und Wirtschaftsverbände starten "Mittelstandsinitiative Energiewende"


Bundesumweltminister Altmaier: Mittelstand und Handwerk sind wichtige Partner für die Energiewende

Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler, Bundesumweltminister Peter Altmaier, der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) Prof. Hands Heinrich Driftmann und der Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) Otto Kentzler haben am 01.10.2012 den Beginn der „Mittelstandsinitiative Energiewende“ bekannt gegeben.

Durch einen stärkeren Dialog vor Ort, eine Optimierung von Information und Beratung sowie verbesserte Weiterbildung, Qualifizierung und Erfahrungsaustausch soll die Initiative mittelständische Unternehmen unterstützen.

 Bundesumweltminister Altmaier: Chancen grade in der Effizienztechnologie 

Unternehmen vor Ort sollen branchen- und zielgruppenspezifisch angesprochen werden, Experten werden ihnen Hilfestellung geben und die Anwendung von Musterlösungen, beispielsweise zur Energieeinsparung, soll in der Breite vorangetrieben werden.

„Mittelstand und Handwerk sind wichtige Partner für die Energiewende. Wir wollen sie unterstützen, die mit der Energiewende verbundenen Herausforderungen zu meistern und die sich aus ihr ergebenden Chancen zu nutzen“, sagte Bundesumweltminister Altmaier. „Gerade Effizienztechnologien bieten die Chance, Energiekosten zu senken und neue Geschäftsfelder zu erschließen. Hier setzt die Initiative an.“

Die Beteiligung von DIHK und ZDH ermögliche es, die Unterstützungsangebote des Bundeswirtschaftsministeriums in Zukunft noch gezielter an die Unternehmen und das Handwerk heranzutragen, sagte Philipp Rösler.

 Betonung auf regionalen Austausch 

DIHK-Präsident Hans Heinrich Driftmann betonte vor allem die regionale Arbeit der Initiative. „Der Austausch gerade in den Regionen ist ein zentraler Baustein unserer Mittelstandsinitiative. Die Industrie- und Handelskammern bieten dabei vor Ort maßgeschneiderte Informationen und sind Plattform für den Dialog“, so Driftmann.

ZDH-Präsident Otto Kentzler erklärte: „Unsere Handwerksmeister und –gesellen sind die überzeugendsten Botschafter, wenn es darum geht, den Umbau der Energieversorgung und der Energienutzung zu einer Gemeinschaftsaufgabe in unserem Land zu machen. Es ist richtig, dass sich die Mittelstandsinitiative Energiewende dazu bekennt, dieses Potenzial umfassend nutzen und weiter auszubauen zu wollen.“


So erreichen Sie uns:

Tel  +49 (0) 40 30606 220
Fax +49 (0) 40 30606 131